"Bespoken" darf sich nennen,

was sein Leben auf einem leeren Blatt beginnt. Ein echter Bespoke-Anzug entsteht in in 60 bis 80 Arbeitsstunden, doch geht er letzlich hervor aus einem Gespräch und einer Idee. Es bedarf eines geübten Auges, um ein solches Kleidungsstück von Weitem zu erkennen, doch für den Mann der ihn trägt ist es offensichtlich: Sein Anzug wurde für Ihn, und nur für ihn allein gemacht. Er schmiegt sich seinem Körper an, folgt bereitwillig jeder Bewegung und ist doch auf subtile Weise präsent.

DIEHM BESPOKE trägt dieses Konzept weiter. Stoff und Schnitt verbinden sich nach den Regeln der feinsten Handwerkskunst zu einem ungezwungenen Stil von starker, unaufdringlicher Ausstrahlung.

A suit may be called „bespoken“ only if it originates

from an idea, a conversation between maker and customer, on an empty sheet. It can not fall back on prefab elements, and it takes an expert eye to recognize such a suit from afar. But for the man who wears it, it’s evident: his suit was made for him, and him alone. It hugs his body, follows every movements with ease and is present in a subtle manner.

DIEHM BESPOKE takes this concept further, by introducing the esprit of Detlev Diehm. In his hands, cloth and cut build up to a product that lives truly here and now, following the rules and traditions of the highest levels in the trade.